Neuer Auslandsvikar stellt sich vor

Moin wir sind Hans und Marie.

Vikar EGDS

Wir kommen aus dem schönen Schleswig-Holstein – dem echten Norden von Deutschland. Wir lieben es, gemeinsam feiern zu gehen und Menschen zu treffen und teilen unsere Vorliebe für Videospiele.

Ich (Hans) bin Vikar in der Ev. Luth. Kirche Norddeutschland und hatte das Glück, den diesjährigen Auslandsvikariatsplatz zu ergattern. Daher werden meine Frau und ich für ein Jahr in Seoul leben.

Wir werden sowohl in der EGDS als auch beim NCCK tätig sein und darüber hinaus versuchen, so viele weitere christliche Gemeinden wie möglich kennen zu lernen. Dadurch erhoffen wir uns, viele neue Ideen und Ansätze kennen zu lernen, die wir mit nach Deutschland zurücknehmen können.

Warum eigentlich nach Seoul? Zugegeben ist Korea nicht unbedingt das erste Land, an das man als Deutscher für ein Auslandsjahr denkt. Aber als wir uns länger darüber ausgetauscht haben, ist uns klargeworden, wie viel Bezug wir eigentlich zu Korea haben: Wir hören koreanische Musik, schauen koreanische Filme und Serien (Netflix sei Dank) und beschäftigen uns aus privatem Interesse mit der koreanischen Lebensweise. Aber wirklich echten Kontakt nach Korea hatten wir noch nie. Wir haben beschlossen, das zu ändern.

Und nun sind wir schon seit einem Monat hier. Erkunden konnten wir durch die Quarantäne leider noch nicht so viel, aber wir hoffen, dies bald ändern zu können und Sie/euch alle bei nächster Gelegenheit kennenzulernen.

Bis dahin habt alle eine gesegnete Zeit,

Liebe Grüße,

Marie und Hans-Christian Baden-Rühlmann